15.06.2016

Einweihung Altes Schulhaus Valendas, Saniert und mit „faszinaturRaum“ belebt

Am Donnerstag 23. Juni 2016 um 17h30 findet die Einweihung des renovierten alten Schulhauses Valendas mit dem einzigartigen „faszinaturRaum“ statt. Dieser wird das historische Haus am Dorfplatz beleben und den Gästen von nah und fern ab dem 24. Juni 2016 unentgeltlich offen stehen.

Die Einweihung wird auf dem Dorfplatz vor dem alten Schulhaus in Anwesenheit des Präsidenten der Bündner Regierung veranstaltet.

Das errichtete Werk wurde von den drei Partnern (Gemeinde Safientalk, Naturpark Beverin, Stiftung Valendas Impuls) in nur zweijähriger, intensiver Zusammenarbeit mit einem Gesamtaufwand von knapp 1 Mio CHF errichtetet.

Medienmitteilung

Weitere Informationen

Mehr...
29.02.2016

Geschäftsbericht 2015

Der achte Geschäftsbericht informiert über die Arbeit der Stiftung Valendas Impuls im Jahr 2015, insbesondere über den Abschluss des Projekts ENGIHUUS mit der Gestaltung des Bongerts (Baumgarten als Ruhezone), das erfolgreiche erste Betriebsjahr des GASTHAUSES AM BRUNNEN, die drei flankierenden Projekte sowie das aus den Fauna und Flora-Aktivitäten entwickelte Partner-Projekt ALTES SCHULHAUS VALENDAS und die weiteren im Jahre 2016 geplanten Arbeiten. Mehr...
12.12.2015

Eröffnung Ausstellung "Constructive alps 2015"

Aus Anlass der Preisverleihung im internationalen Architekturwettbewerb "constructive alps 2015" wird ab 18. Dezember 2015 bis 28. Februar 2016 im alten Schulhaus am Dorfplatz Valendas die vom Bundesamt für Raumentwicklung ARE und vom Alpinen Museum der Schweiz gestaltete Ausstellung gezeigt. Es werden dabei nicht nur die beiden Preisgewinner aus Valendas vorgestellt, sondern auch zahlreiche ausgezeichnete andere Projekte aus den sieben mitwirkenden Alpenländern. Mehr...
30.10.2015

Constructive Alps 2015, Zweiter Preis

Das Türalihus und das benachbarte Gasthaus am Brunnen, zwei historische Bauwerke im Zentrum von Valendas im Bündner Vorderrheintal, teilen sich den zweiten Preis. Viele Bauten von Dorfkernen in den Alpen stehen leer und verfallen. Die beiden Projekte in Valendas dagegen zeigen mustergültig, wie man wieder Leben in Dorfzentren bringt. Sie stehen auch dafür, wie nachhaltiger Tourismus, gesellschaftliches Leben im Dorf und die Pflege des historischen Erbes zusammengehen und einander stärken können. Die Umbauten gehen behutsam mit dem Bestand um und fügen diesen mit dem Neuen zu einem stimmigen Ganzen, das die Geschichte wahrt.

Mehr...
15.10.2015

Schlussbericht Projekt "Engihuus Valendas"

Das erste Projekt der Stiftung zielte – als Selbsthilfeprojekt des kleinen Bündner Bergdorfes Valendas - auf die Instandstellung und Wiederbelebung des sogenannten ‚Engihuus’ ab, das zentral am historischen Dorfplatz mit Europas grösstem Holzbrunnen liegt.
Nun ist das Projekt "Engihuus Valendas" offiziell abgeschlossen und der Schlussbericht des Stiftungspräsidenten Dr. Martin Pfisterer und des Architekten Gion A. Caminada liegen vor.

Mehr...